Zum Inhalt springen

Berufsausbildung Hauswirtschafter / Hauswirtschafterin

Wir bilden diese Berufe im dualen Ausbildungssystem zusammen mit unseren Partnern im Bereich Hauswirtschaft an. Wenn Sie einen Berufsausbildungsvertrag geschlossen haben, werden Sie von ihrem Betrieb bei uns angemeldet.

Der Unterricht an der Berufsschule gliedert sich in den 3 Ausbildungsjahren wie folgt:

1. Jahr2. Jahr3. Jahr
Lernfelder2 Schultage1 Schultag1 Schultag
Berufsfeldübergreifender Lernbereich
(Deutsch, Politik, Englisch, Sport, Religion)
9 Std.2,5 Std.2,5 Std.
 
Berufsbezogener Lernbereich
(in Lernfeldern mit Demonstrationsunterricht)
9 Std.6,5 Std.6,5 Std.
Insgesamt18 Std.9 Std.9 Std.

Für den Demonstrationsunterricht stehen neue Unterrichtsräume zur Verfügung.

Ein Vielzahl von Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Was macht eigentlich ...

eine Hauswirtschafterin/ ein Hauswirtschafter?
Das Berufsfeld Hauswirtschaft hat sich zu einem zukunftsorientierten Dienstleistungsbereich mit komplexen Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten entwickelt. Der Bedarf an Fachkräften der Hauswirtschaft kann bereits heute nicht ausreichend abgedeckt werden und wird Weiter steigen, da personenbezogene und haushaltsnahe Dienstleistungen in den nächsten Jahren durch den demographischen Wandel und veränderte Lebensformen zunehmend nachgefragt werden.

Der Mensch steht im Mittelpunkt
Der Ausbildungsberuf Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter ist der Einstieg in die Vielfalt der Dienstleistungen. Hauswirtschaft heißt Servicemanagement für und mit Menschen - ob jung oder alt.
Professionelle Hauswirtschaft schafft Lebensqualität in den unterschiedlichsten Bereichen und Einrichtungen. Daher sind nicht nur die Aufgabenbereiche vielseitig, sondern die Fachkräfte selbst müssen es auch sein. Sie sehen es als ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sich die zu betreuenden und zu versorgenden Menschen rundum wohl fühlen. Hauswirtschaft beinhaltet das gesamte Servicemanagement in Hinblick auf die Alltagsorientierung und Tagesstrukturierung der zu versorgenden Personen. Gefordert sind daher Anspruch, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein.
Wer gerne mit Menschen umgeht, kunden- und serviceorientiert arbeitet, wirtschaftlich denkt, individuell gestalten und Verantwortung übernehmen kann ist hier genau richtig!

Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter sind Allrounder, Manager und Organisationsprofis. Sie finden ihren Einsatz in allen Abteilungen eines hauswirtschaftlichen Betriebes, von der Arbeit im gastronomischen Service und in der Küche über die Verwaltung wirtschaftlicher Vorräte und Waren bis hin zum Housekeeping, wo sie professionell Textilien sowie Räume pflegen und reinigen und nicht zuletzt mit kreativer Raumgestaltung zum Wohlbefinden der Kunden/Kundinnen betragen.
Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt darin, Menschen zu versorgen, zu betreuen und zu begleiten. Hauswirtschaftliche Fachkräfte sind überall dort erforderlich, wo es um Alltagsorientierung, Tagesstrukturierung und damit Lebensqualität von Menschen geht.

Alles im Griff: Organisation, Verwaltung, Management
Die Planung, Organisation und Erbringung von hauswirtschaftlichen Dienstleistungen und Produkten steht im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Hierfür müssen Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter abstrakt und logisch denken und gut vorausplanen können, um pfiffige und wirtschaftliche Lösungen anbieten zu können. Sie sind leistungsstarke Praktikerinnen und Praktiker, sind zuständig für die Buchhaltung, berechnen und überwachen die laufenden Kosten und kalkulieren die Preise für hauswirtschaftliche Dienstleistungen.
Sie arbeiten im Marketing mit, um attraktive, marktgerechte Angebote erstellen zu können. Sie führen z. B. Marktbeobachtungen und Kundenbefragungen durch, um herauszufinden, was sich die Kunden, Gäste oder Bewohnerinnen und Bewohner in den Einrichtungen undUnternehmen wünschen. So tragen sie dazu bei, dass der hauswirtschaftliche Betrieb rentabel und kundenorientiert wirtschaftet.

Attraktive Verpflegungsangebote sind heute zu einem bedeutenden Marketingfaktor in den Unternehmen geworden: Ob in der biozertifizierten Großküche zur Versorgung der Mitarbeiter in Unternehmen, der ausgewogenen Schulverpflegung, die ein entscheidender Faktor bei der Schulwahl geworden ist, oder den hotelähnlichen Serviceleistungen, die heute das A und 0 bei der Auswahl von Senioreneinrichtungen und Krankenhäusern sind - mit ihrem Fachwissen über gesunde, abwechslungsreiche Ernährung erstellen Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter personenbezogene Verpflegungsangebote mit Genussfaktor unter Berücksichtigung aktueller Leitlinien und Expertenstandards.

Auch für die Warenwirtschaft in den verschiedenen Bereichen sind sie zuständig. Je größer der hauswirtschaftliche Betrieb ist,
desto mehr muss hier verwaltet werden, damit die benötigten Waren termingerecht vorhanden sind - der Champagner für die Silvesterfeier, Tischdekorationen für Jubiläumsfeiern, Wäsche oder der Vorrat für den täglichen Bedarf.
Hauswirtschaftliche Fachkräfte nehmen Warenlieferungen entgegen und prüfen die Ware auf Qualität und Vollständigkeit.
Die fachgerechte Lagerung der Vorräte sowie die Nachbestellung liegen in ihrem Verantwortungsbereich. Nicht nur in der Bestandsverwaltung arbeiten sie mit modernen Computerprogrammen.
Die möglichen Arbeitsstätten für Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter sind so unterschiedlich und vielfältig wie in kaum einem anderen Beruf:

  • Groß- und Privathaushalte
  • ambulante, hauswirtschaftliche und soziale Dienstleister
  • Privathaushalte mit besonderen Anforderungen, z. B. Geschäftshaushalte
  • Tourismus
  • Hotels und Gastgewerbe
  • Event- und Cateringbetriebe
  • Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen
  • Wellness- und Gesundheitseinrichtungen
  • Bildungs- und Tagungshäuser
  • Krankenhäuser.

Neben diesen breitgefächerten Einsatzmöglichkeiten gibt es zukunftsweisende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, u. a. zum/zur Wirtschafter/-in, hauswirtschaftlichen Betriebsleiter/-in, Meister/in der Hauswirtschaft, Dorfhelfer/-in, Fachhauswirtschafter/in für ältere Menschen, Lehrer/-in, für Fachpraxis, Dipl. Oecotrophologe/ Oecotrophniogin, Sie sind die Basis für weitere Schritte auf der Karriereleiter.

Ein Vielzahl von Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.